Das Lipdub-Video der UK hat im Dezember 2010 ordentlich den Weihnachtsfrieden durcheinandergebracht. Wir wollen in einer Diskussionsrunde der Sache auf den Grund gehen, was denn da im konkreten Fall schief gelaufen ist, und wie das im Zusammenhang steht mit dem untereinander allgemein schwierigen Verhältnis Aller – aller Fakultäten, aller Gremien, von Unileitung, Profs, Mitarbeitern und Studierenden, von Außen (insbesondere unserer Stadt) und den Studierenden, und von all diesen zur Bauhaus-Universität (wer/wie/was immer das ist).

D
September 2010, Pressemeldung und Website-Eintrag der Universitätskommunikation: „Lipdub für die Bauhaus-Universität Weimar“
M
Ein »Lipdub« sollte folgende herausragende Eigenschaften haben: Spontanität, Authentizität, Partizipation und Spaß
SFX
schnipp
M
Seid dabei und zeigt uns euren Blick auf und in die Bauhaus-Universität Weimar. Wie studiert ihr? Wie schaut Euer Campus aus? Was macht gerade Eure Universität besonders und sehenswert? Was wolltet ihr schon immer mal vor der Kamera machen? Was wolltet ihr schon immer mal in der Universität machen? Seid kreativ und meldet euch zum Lipdub der Bauhaus-Universität Weimar an.
01.09.2010

Lipdub für die Bauhaus-Universität Weimar

Plakat Lipdub für die Bauhaus-Universität Weimar

Was ist ein Lipdub

Als »Lipdub« werden Musik-Videos bezeichnet, in denen Personen lippensynchron (lip synching) zu einem eingespielten Audio (audio dubbing) agieren. Die Idee an sich ist älter – jetzt erreicht sie die Universitäten.

Mit der Zeit wurden Arrangements und Qualität immer aufwändiger. Die höchste Kunst besteht darin, den gesamten Film ohne Schnitte (single unedited shot) zu führen, von Person zu Person, von Raum zu Raum. In Frankreich scheint es eine ganze Welle an »university lipdubs« gegeben zu haben.

Ein »Lipdub« sollte folgende herausragende Eigenschaften haben: Spontanität, Authentizität, Partizipation und Spaß.

hier ein paar Links wie ein lipdub aussehen kann:

Accademia di Belle Arti Pietro Vannucci

Hochschule Furtwangen

Universidad de Montevideo

Die Idee

Seid dabei und zeigt uns euren Blick auf und in die Bauhaus-Universität Weimar. Wie studiert ihr? Wie schaut Euer Campus aus? Was macht gerade Eure Universität besonders und sehenswert? Was wolltet ihr schon immer mal vor der Kamera machen? Was wolltet ihr schon immer mal in der Universität machen? Seid kreativ und meldet euch zum Lipdub der Bauhaus-Universität Weimar an.

Lipdub – Mach mit!

Der Lipdub der Bauhaus-Universität Weimar soll am 25. September aufgenommen werden.

Treffpunkt: Hauptgebäude
Uhrzeit: 10 Uhr
Wer kann mitmachen: Studierende, Mitarbeiter, Alumni, Professoren
Was soll ich mitbringen: Spaß, ein paar Klamotten und gute Laune

Meldet euch an, damit wir planen können.

Weitere Infos folgen in Kürze.

Weitere Infos unter:

Frank Grobe
Marienstraße 9/ Raum 006
Tel.: + 49 (0)3643/58 11 90
E-Mail: frank.grobe@uni-weimar.de
Web: www.uni-weimar.de
/lipdub

Zuletzt geändert: 12.10.2010
© 1994-2011, Bauhaus-Universität Weimar.
Impressum | Disclaimer | Bemerkung zu dieser Seite

D
Die Piazza anwortet:
M
Ernsthaft
D
und
M
was das wohl kostet
D
mehr nicht.
05.09.2010

Autor: Henriette Kriese
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 05.09.2010, 18:25 Uhr
verfällt am: 08.09.2010, 18:25 Uhr

Lip Dub

Ernsthaft?

http://www.uni-weimar.de/cms/aktuell/lipdub.html

09.09.2010

Autor: Johannes Schaefer
Pinnwand: Universität
veröffentlicht am: 09.09.2010, 21:43 Uhr
verfällt am: 16.09.2010, 21:43 Uhr

LipDUB - KOSTENnutzen

was das wohl kostet und und wie es der BUW nutzen mag.



"In Frankreich scheint es eine ganze Welle an »university lipdubs« gegeben zu haben." - über die nachhaltigkeit solcher youtube-video-trends sind immerhin zahlreiche wissenschaftliche arbeiten denkbar.

D
14. und 19. September: Auf der Piazza wird an Studierende appelliert:
M
wir brauchen euch. Wer hat Lust am 25th September als ein Teil von vielen, vielen Mitwirkenden dabei zu sein.
Erzähl es Deinen Freunden, bring deine Kommilitonen oder deine neuen Mitbewohner.
D
(Dieser Text ist auch erhältlich auf Englisch und Spanisch)
14.09.2010

Autor: Otto Hernandez-Ruitz
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 14.09.2010, 19:09 Uhr
verfällt am: 19.09.2010, 19:09 Uhr

imagine your own Bauhaus with a Lipdub!

make and imagine your own Bauhaus with a Lipdub!

we need your creative ideas and skills before the 25 september for an effectively coordination.

construye e imagina tu bauhaus con un Lipdub !

necesitamos tus ideas y habilidades antes del 25 de septiembre para una coordinación eficaz.

D
25. September: Und Action. immerhin 15 Studierende sind dem Aufruf gefolgt und drehen einen One-Shot-Lipdub im Hauptgebäude.
[O-Ton Grobe??]
D
Bereits jetzt wird Kritik laut:
[O-Ton Pierre??]
D
13. Oktober: Das Video wird auf der Immafeier erstmalig öffentlich gezeigt.
D
November 2010: Das Video erscheit in der Rubrik „Filme“ auf der Uni-Website Am 15. Dezember taucht das Video auf Youtube auf, eingestellt von „bauhaus-university“. Die Kommentare zu diesem Video sind eher... nicht so gut.
M
Meine Fresse ... Es gibt Leute, die wissen wo ich studiere ... da könnt ihr doch nicht so nen Bockmist posten!

D
17. Dezember, 12 Uhr 27: Die Piazza hat was gemerkt:
M
Ein wirklich gelungenes Stück Marketing. Ich finde damit hat die UK unsere Uni absolut gepuscht, die internationale Fachpresse wird entzückt sein über diese Innovationskraft die noch immer von Weimar und dem Bauhaus aus geht.
17.12.2010 12:27
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106813&offset=0

Autor: pierre kramann-musculus
Pinnwand: Piazza

veröffentlicht am: 17.12.2010, 12:27 Uhr
verfällt am: 07.01.2011, 12:27 Uhr

Herzlichen Glückwunsch Universitätskommunikation

Ein wirklich gelungenes Stück Marketing. Ich finde damit hat die UK unsere Uni absolut gepuscht, die internationale Fachpresse wird entzückt sein über diese Innovationskraft die noch immer von Weimar und dem Bauhaus aus geht.



So ein Kraftakt konnte auch nur unsere In-House Marketing Agentur Universitätskommunikation stemmen. Da wäre jegliche studentische Arbeit ein Armutszeugniss gegen gewesen.



Viele Dank nochmal, auch dafür das dieses "Wir machen doch nur Spass" Video nun bei youtube gelandet ist. http://www.youtube.com/watch?v=NPvECyk3xSU



Und auch großes Lob dafür das Ihr euch gegen all die laute Kritik gestemmt habt. Was weiss schon eine Fakultät Medien! Eine Fortbildung zum Thema Hochschulmarketing reicht doch vollkommen aus, oder?



Frohe Weihnachten Universitätskommunikation! Ein Glück das Ihr da seit.

D
Der Piazza-Vulkan bebt. Die nächsen Eruptionen: 13 Uhr 44
M
einfach nur peinlich fuer die bauhaus universität
17.12.2010 13:44
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106815&offset=0

Autor: Ela
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 17.12.2010, 13:44 Uhr
verfällt am: 20.12.2010, 13:44 Uhr

"Was weiss schon eine Fakultät Medien!"

"Wir machen doch nur Spass" - nach spass sieht es aus, keine frage. dennoch, im vergleich mit anderen, ist dieser clip - ja, wir wissen alle dass arbeit dahinter steckt - einfach nur peinlich fuer die bauhaus universitaet. so etwas gehoert nicht ins www!



lieber keinen lipdub, als einen mit nicht mal 10 personen.

D
14 Uhr 10
M
Das ist doch nicht ernst gemeint?!
SFX
schnipp
M
unter erfolgreichem Marketing verstehe ich etwas anderes.
17.12.2010 14:10

Autor: D.G.

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 17.12.2010, 14:10 Uhr

verfällt am: 20.12.2010, 14:10 Uhr

Der Peinlichkeit nächster Trumpf: ein LipDub im "Namen" der BU-Weimar

"Ein wirklich gelungenes Stück Marketing?" Das ist doch nicht ernst gemeint?! Wenn das Ziel bestand die Bauhaus Universität ins lächerliche zu ziehen, dann wurde dies leider erreicht! Zwar eine klasse Idee, nur unter erfolgreichem Marketing verstehe ich etwas anderes. Schade um die ganze Mühe, einen Oneshot zu produzieren. Mit so wenig mitwirkenden kommt der gewünschte Effekt einfach nicht rüber.

17.12.2010 18:40
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106834&offset=0

Autor: Philip Zeller

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 17.12.2010, 18:40 Uhr
verfällt am: 17.12.2010, 22:40 Uhr

Re: Lipdub

youtube

Bild

D
21 Uhr 41: Eine positive Reaktion?
M
Hallo! Schönes Projekt! Ich bin zu Tränen gerührt über soviel positive Vibrationen!
17.12.2010, 21:41

http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106841&offset=0

Autor: Dennis Bugdoll
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 17.12.2010, 21:41 Uhr

verfällt am: 24.12.2010, 21:41 Uhr

Lipdub - University !!!!! ONE SHOT

Hallo!



Schönes Projekt! Ich bin zu Tränen gerührt über soviel

positive Vibrationen !

Grosse Klasse. Lustig auch, den Max wieder zu sehen... wie

aus einem Adventskalender springt er da aus dem Bauhaus-Zimmer hervor.

Da war viel Koordnination zu leisten. Das sieht wahrscheinlich nicht gleich jeder. Wahrscheinlich viel 'Russian Ark' und 'If you wanna be my lover' geschaut, was?!?



Wirklich Spitze! Endlich mal Leute die sich am One Shot betätigen. Tolles Team! Wie oft habt Ihr das aufgenommen?

Hehe



Grüsse vom Kunstlehrer (Alumnus)



(neunmalschlau@gmx.de)

D
23 Uhr 19: Kreative Ideen für Merchandising Spin-offs, etwa als Aufkleber:
M
Deine Mutter macht Lipdub
17.12.2010, 23:19
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106847&offset=0

Autor: Jan-Frederick Eick

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 17.12.2010, 23:19 Uhr
verfällt am: 20.12.2010, 23:19 Uhr

es gibt nen neuen trendy sticker im kontor/stift?

Bild

D
Wir schreiben inzwischen den 18. Dezember, die Piazza legt eine Nachtschicht ein:
1 Uhr 09: ein Video-Link
Zusp
milli vanilli, „girl you know it's true“
M
der einzig wahre lipdub
18.12.2010, 01:09
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106849&offset=0

Autor: max neupert
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 18.12.2010, 01:09 Uhr
verfällt am: 23.12.2010, 01:09 Uhr

der einzig wahre lipdub

video

D
02 Uhr 48: Die kreativen Remix-Geister sind hellwach und fordern:
M
Macht mit beim Lipdub!
D
Mit Musik mal als Rockbrett
Zusp
http://www.youtube.com/watch?v=oSRDYn5XtzY>
D
oder als Dubstep
Zusp
http://www.youtube.com/watch?v=CPU3BGG3Dmo>
18.12.2010, 02:48
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106852&offset=0

Autor: Martin Schotten
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 18.12.2010, 02:48 Uhr
verfällt am: 08.01.2011, 02:48 Uhr

Lipdub! Wo soll das alles hinführen??

Macht mit beim Lidpub

18.12.2010, 03:20
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106853&offset=0

Autor: Bernd Naumann
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 18.12.2010, 03:20 Uhr
verfällt am: 21.12.2010, 03:20 Uhr

Re: Lipdub! Wo soll das alles hinführen??

lipdub-limbo

D
3 Uhr 56: Der gute alte Techno-Viking hebt mahnend den Internet-Mem-Finger:
M
Lipdub is not Dubstep, Bernd!
18.12.2010, 03:56
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106854&offset=0

Autor: Lipdub Viking

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 18.12.2010, 03:56 Uhr
verfällt am: 08.01.2011, 03:56 Uhr

Lipdub is not Dubstep, Bernd!

Bild

18.12.2010, 05:47
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106855&offset=0

Autor: Bernd Naumann
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 18.12.2010, 05:47 Uhr
verfällt am: 21.12.2010, 05:47 Uhr

Re: Lipdub! Wo soll das alles hinführen?? (fixed link)

lipdub-limbo

D
Nach dieser harten Nacht wird um 10 Uhr 33 ernsthaft gemahnt, die UK möge sich an ihre „Ziel- und Leistungsvereinbarung“ erinnern, nämlich mit...
M
Methoden des strategischen und operativen Marketings und - unter Nutzung der universitätseigenen kreativen Ressourcen - das unverwechselbare Profil der Universität weiter zu schärfen und sich so qualitativ in der bestehenden Hochschullandschaft zu differenzieren
D
Auch möge sie erklären, wie solche Sachen entschieden werden.
18.12.2010, 10:33
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106857&offset=0

Autor: pierre kramann-musculus
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 18.12.2010, 10:33 Uhr
verfällt am: 08.01.2011, 10:33 Uhr

noch ein kleines Wort

Liebe UK: Bitte Abs. 9 nochmal gründlich lesen! "universitäseigene kreative ressourcen" (das sind dann wohl unsere Studenten/Professuren/Mitarbeiter) zur "schärfung" und "differenzierung" des BU profils von anderen hochschulen! wie bitte entstehen bei euch entscheidungen? wer ist bsp. für lipdub verantwortlich? ich denke einige studenten würden sich zu diesen entscheidungsstrukturen grösstmögliche transparenz wünschen! Stellungnahme?

D
Noch immer trudeln regelmäßig abschätzige Kommentare auf der Piazza ein, man verlangt weitere kreative Aktionen, zum Beispiel:
M
Fleschmopp oder so
D
und bemängelt kleine sachliche Fehler, ...
M
...aber das lässt sich bestimmt nochmal in der Postproduktion ändern, wär dochn gutes Semsterprojekt nächstes Jahr.
18.12.2010, 18:44
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106867&offset=0

Autor: Markus Westphal
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 18.12.2010, 18:44 Uhr
verfällt am: 21.12.2010, 18:44 Uhr

lipdub hooray!

unseren uni-lipdub findet man auch hier

mit hanebüchenen werbemaßnahmen kreative köpfe akquirieren?

ich schäme mich ein wenig.



p.s.: interessant und gut gemacht,war die vor längerer zeit ausgestrahlte mdr-dokumentation über unsere universität.

18.12.2010, 19:32
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106868&offset=0

Autor: Rafael Jove

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 18.12.2010, 19:32 Uhr
verfällt am: 01.01.2011, 19:32 Uhr

Lipdub also auch auf der Uniseite

Was können wir in der Zukunft noch für Geistesblitze von der Unikommunikation erwarten? Ein Vorschlag: Im Internet gibt es so ein neues Ding, das machen jetzt alle. Heisst glaub ich Fleschmopp oder so. Das sollte man als Medienuniversität nicht verschlafen. Ne Kissenschlacht vorm Goetheschillerdenkmal wär doch total witzig, oder?

18.12.2010, 22:13
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106873&offset=0

Autor: Rico Graupner

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 18.12.2010, 22:13 Uhr
verfällt am: 01.01.2011, 22:13 Uhr

Lippenbekenntnisse

Also mir gefällts gut das Musikvideo über die interdisziplinäre Porno-Uni. Allerdings isses bissel schade das der Streetartist(GanBangggsi bist du es?) Lipdub falsch gesprüht hat ... aber das lässt sich bestimmt nochmal in der Postproduktion ändern, wär dochn gutes Semsterprojekt nächstes Jahr ... ;)

D
19. Dezember, die Nacht auf der Piazza war ruhig, dafür wurde es hinter den Kulissen schwül, und um 6 Uhr 45 kann ein neuer Remix präsentiert werden:
Zusp
lipdub-song + je t'aime – mix
M
in HD!
19.12.2010, 06:54
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106875&offset=0

Autor: Bernd Naumann

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 19.12.2010, 06:54 Uhr
verfällt am: 22.12.2010, 06:54 Uhr

im ernst: der neue lipdub in HD is echt verdammt gut oO

das ging ja schnell mit dem neuen lipdub.

D
9 Uhr 10: Es traut sich jemand, am Sinn der ganzen Lipdub-Diskussion zu zweifeln, und erweitert dem Kampfplatz auf
M
Fakultäten, die es nicht mehr für nötig halten sich nach außen zu präsentieren
D
um 17 Uhr 30 weiter zu
M
offensichtlichen Schieflagen in der Bildungs- und Hochschulpolitik
20.12.2010, 09:10
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106878&offset=0

Autor: Stephan Hempel

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 20.12.2010, 09:10 Uhr
verfällt am: 10.01.2011, 09:10 Uhr

@Lipdub Diskussion

Mann, Ihr habt Langeweile. Wen interessiert das schon ob die BUW einen Lipdub hat oder nicht und wie schrottig er ist.

Viele bemerkenswerter fand ich dieses Jahr, dass die Bauhaus-Uni nicht bei den Designer's Open vertreten war. Jede wichtige Gestalter-Uni aus den östlichen Bundesländern war da nur die BUW nicht. Das war nicht nur peinlich sondern eine richtige Pleite. Und die hatte nichts mit der UK zu tun sondern mit den einzelnen Fakultäten, die es nicht mehr für nötig halten sich nach außen zu präsentieren.

20.12.2010, 10:29
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106895&offset=0

Autor: pierre kramann-musculus
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 20.12.2010, 10:29 Uhr
verfällt am: 23.12.2010, 10:29 Uhr

@herr hempel

da vergleichst du birnen mit äpfeln. es geht auch nicht um lipdub, sondern um eine zentrale kommunikationsstrategie der universität die aus dem hochschulpakt 2020 hervorgeht! zentralistische strategien sind nunmal zu kritisieren! da versteh ich dein problem nicht



desweiteren ist das ansichtssache ob die bu sich auf einer gekauften veranstaltung wie dem designers open präsentieren muss. das du dort gerne wärst ok aber deswegen müssen ja nicht gleich alle anderen in diesem einheitsbrei mitschwimmen. ich zweifel auch gleich mal an ob auf den messen a la mailand, berlin, leipzig, london oder in sonst einer metropole noch zeitgemäßes design präsentiert wird! diese ansätze bestehen seit über dreißig jahren und werden von beginn an kritisiert! aber es ist ja einfacher sich unter seines gleichen zu zeigen und dieses auch noch als kritischen blick von aussen zu betiteln. sehr fragwürdig diese art von design.



man kann mit sicherheit über beides diskutieren, doch nicht so kurz gegriffen und subjektiv wie du es hier darlegst.

20.12.2010, 17:30
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106910&offset=0

Autor: Jasmin Meerhoff

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 20.12.2010, 17:30 Uhr
verfällt am: 23.12.2010, 17:30 Uhr

@Pierre und die beschämte Allgemeinheit

Gemessen am derzeitigen Erregungsgrad ließen sich die (fremd)schämenden StudentInnen vielleicht doch mal wieder für offensichtliche Schieflagen in der Bildungs- und Hochschulpolitik interessieren.

Denn dieses Video mit höchstem Peinlichkeitspotential ist ja nur ein Symptom chronischer Konjunkturschwankungen auf dem als Universitätslandschaft bezeichnetem Markt gewinnbringender "High Potentials". Bei Plastikwörtern wie "Marketing", "Wettbewerb" und "Imagewerbung", die offenbar zum einem zentralen Ziel unserer BUW erwachsen sind, hätte längst schon jemand das Wort ergreifen und damit solche schauderhaften multimedialen Auswüchse vermeiden können.

Wer sich so sehr über die Außendarstellung seiner eigenen Universität empört, sollte vielleicht mal danach fragen, was die Universität heutzutage überhaupt noch ist oder sein will: Ein Unternehmen mit flexiblen, kreativen, für alles und jederzeit bereiten Effizienzmaschinen?!

21.12.2010, 18:15
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106939&offset=0

Autor: Bernd Naumann
Pinnwand: Piazza

veröffentlicht am: 21.12.2010, 18:15 Uhr
verfällt am: 24.12.2010, 18:15 Uhr

falls jemand angst hat ihm koennte mein gelaber ueber die feiertage fehlen

fuer den hat der gute herr m.t. den berndbot zum mitnehmen gebaut. und der liebe eins78 die passende bullshit-bingo-vorlage. so kann man auch gemeinsam mit der familie spass mit bernd haben.

allen ein geruhsames fest, in der hoffung alle vergessen die lipdubaufregung im schneetrudel.

wir sehen uns in der m18 und im falken



... und direkt wieder zwei dinge zum ankreuzen...



*** BINGO ***

D
Schließlich folgt am 21. Dezember um 22 Uhr 56 der Eklat:
M
Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Bauhaus-Universität Weimar nicht mehr verfügbar
D
Oha.
Der Ferkelfilm ist weg, ein alternativer Link angegeben.
YT
21.12.2010, 22:56
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106943&offset=0

Autor: Max Albrecht
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 21.12.2010, 22:56 Uhr

verfällt am: 11.01.2011, 22:56 Uhr

ist aufgrund eines Urheberrechtsanspruch von Bauhaus-Uni nicht mehr verfügbar…

Ne, echt jetzt.



Bild



O RLY?

D
eine halbe Stunde später mokiert man sich über die UK:
M
Erst springen sie mit großer Geste auf den Web 2.0-Mitmachzug auf - und das mächtig spät - und dann versuchen sie genau das zu unterbinden, was das Kommunikationsforum Internet ausmacht: Aneignung, Verfremdung, Selbstermächtigung.
D
Am nächsten Mittag wird das nochmal um Fachvokabular ergänzt
M
Facepalm. Kreativität. Leuchtbrimborium.
D
und auf die Internet-Regel 34 verwiesen:
M
If it exists, there is porn of it
21.12.2010, 23:28
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106945&offset=0

Autor: Rafael Jove

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 21.12.2010, 23:28 Uhr
verfällt am: 04.01.2011, 23:28 Uhr

@ ist aufgrund eines Urheberrechtsanspruch von Bauhaus-Uni nicht mehr verfügbar…

Hab ich das jetzt richtig verstanden? Der Porno-Lipdub-Re-edit wurde entfernt weil die UK das Copyright beansprucht? Wie peinlich kann das eigentlich noch werden? Erst springen sie mit großer Geste auf den Web 2.0-Mitmachzug auf und das mächtig spät und dann versuchen sie genau das zu unterbinden was das Kommunikationsforum Internet ausmacht und begründet: Aneignung, Verfremdung, Selbstermächtigung.

Wenn die solche Angst vor der Eigendynamik des Internets haben sollen sie doch bitte weiter ihre Infobroschüren machen.

22.12.2010, 12:01
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106947&offset=0

Autor: Felix

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 22.12.2010, 12:01 Uhr
verfällt am: 25.12.2010, 12:01 Uhr

bzgl. "Urheberrechtsanspruch" auf den Porno-Lipdub

Hört ihr auch dieses Klatschen? Das der unglaubliche Facepalm, welchen zu vollführen ich nicht umhinkam bei so einer Steilvorlage.

Viel mehr neues als dieser Piazza-Beitrag kommentiert gibt es eigentlich kaum zu sagen, aber ich möchte mich mal bitte gehörig aufregen, denn genau das sollte bei genauerem Nachdenken eingentlich jeder tun:

Eine Universität, die das Schild "Kreativität" ganz hoch hält und noch mit Leuchtbrimborium garniert, veröffentlicht ein recht mäßiges Lipdub-Video und eine im Gegensatz dazu dann wirklich kreative Video-Parodieantwort hierauf wird wegen angeblicher Urheberrechtsverstöße gesperrt (und das augenscheinlich angeleiert duch die BUW)?

Da fehlen mir echt die Worte - das spottet jeder Beschreibung!

Und nebenbei gefragt, wieso nimmt sich überhaupt jemand heraus, einen Musterbeleg für Regel 34 zu entfernen? Vielleicht sollte mal jemand Kommissar Anonymous und Inspektor Bernd* rufen.

*Welch denkwürdiger Tag: Es wird Bernd auf der Piazza erwähnt und es ist nicht einmal unser lieber Piazza-Bernd gemeint... konnt ich mir nicht verkneifen:)

D
Das hat auch die TLZ aufgeweckt, die am 22. Dezember kabelt:
M
Porno-Parodie auf Video der Bauhaus-Uni sorgt für Wirbel
D
und Frank Grobe die Sperrung erklären lässt:
M
Es gibt keine konstruktive Kritik. Alles wirkt zerstörerisch. Ich hätte erwartet, dass man uns zumindest um Erlaubnis fragt
22.12.2010
http://weimar.tlz.de/web/lokal/detail/-/specific/Porno-Parodie-auf-Video-der-Bauhaus-Uni-sorgt-fuer-Wirbel-1575686448

Porno-Parodie auf Video der Bauhaus-Uni sorgt für Wirbel

Die Porno-Parodie hat in der Weimarer Universität für Wirbel gesorgt. Das Video lässt sich noch immer im Internet finden. Screenshot: youtube.com
Die Kommunikationsabteilung der Bauhaus Universität wird derzeit oft belächelt. Der Grund dafür ist ein Videoprojekt, das den Studenten eigentlich Spaß machen sollte. Der fertige Film wurde auf das Internetportal Youtube gestellt, die Resonanz jedoch war vernichtend. Es entstand unter anderem eine Porno-Parodie.
Weimar. Allerhand Häme muss sich die Kommunikationsabteilung der Bauhaus-Universität für ein Video gefallen lassen, das Spaß und Marketing verbinden sollte. Weil aber eine parodistische Antwort mit anzüglichem Inhalt - kurzerhand "Bauhaus-Porno" genannt - gesperrt wurde, ist die Wut unter Studierenden groß.

"University Lipdub der Bauhaus-Universität Weimar" heißt der Film, der im September im Hauptgebäude gedreht wurde und seit dem 15. Dezember auf Youtube zu sehen ist. Als "Lipdub" werden Musik-Videos bezeichnet, in denen Menschen lippensynchron zu einem eingespielten Song agieren, wobei die höchste Kunst darin besteht, den Film ohne Schnitte zu drehen, von Person zu Person, von Raum zu Raum. Fast sechs Minuten lang ist der Bauhaus-Lipdub, der in einem Fahrstuhl beginnt und mit einem Song unterlegt ist, der das Studieren in Weimar preist: "University: is home and factory ..." Die Kommentare bei Youtube sind niederschmetternd und gar nicht heimelig: "Meine Fresse ... Es gibt Leute, die wissen wo ich studiere ... da könnt ihr doch nicht so nen Bockmist posten!" Andere gehen unter die Gürtellinie und sprechen von "entarteter Kunst".

Frank Grobe, Mitarbeiter der Kommunikationsabteilung und Initiator des Projekts, ist ob der Härte der Kritik überrascht. "Das ist kein Image-Film. Wir wollten lediglich als eine Medien-Universität mit Filmen im Netz präsent sein und auf unterhaltsame und witzige Art Universität und studentisches Leben vorstellen", erklärte er. Der Dreh selbst habe allen Spaß bereitet, wenngleich die Resonanz mit nur 15 Studierenden hinter den Erwartungen zurückblieb.

Das Lipdub-Video der Bauhaus Uni ist bei youtube nicht mehr verfügbar. Screenshot: youtube.com

Zur Immatrikulationsfeier erlebte der Lipdub seine Premiere, kurz nach der Veröffentlichungen auf Youtube allerdings folgten die parodistischen Antworten: So zum Beispiel der "Bauhaus-Porno", in dem sich zwei Frauen und ein Mann fast nackt und in eindeutigen Posen auf einem Sofa vor der Kamera zur Musik bewegen: Auf die Köpfe wurden große Styropor-Dreiecke und -Kreise gestülpt, kleine blaue Dreiecke verdecken das weibliche Geschlechtsteil, während der Mann einen phallischen roten Quader reibt. Auf dem Tisch stehen Getränke in den Bauhausfarben und an der Wand hängt jenes von Bernard Stein und Nicolaus Ott 1995 gestaltetes Popart-Plakat der Wagenfeld-Lampe. Das Video ist seit zwei Tagen allerdings nicht mehr verfügbar. Die Kommunikationsabteilung habe es mit einem Verweis auf Urheberrechtsansprüche sperren lassen, bestätigte Grobe unserer Zeitung. So sei die Musik des offiziellen Lipdubs genutzt worden, die allerdings in der Parodie langsamer abgespielt worden sei. "Das Video ist über ein Jahr alt und wurde jetzt nur mit unserem Song hinterlegt." Frank Grobe verteidigte die Entscheidung. "Es gibt keine konstruktive Kritik. Alles wirkt zerstörerisch. Ich hätte erwartet, dass man uns zumindest um Erlaubnis fragt." Er hofft, dass sich der Sturm über die Feiertage legen wird und die entfesselte Energie vielleicht doch noch produktiv genutzt werden könne.

Andere wirken unversöhnlich: "Wie peinlich kann das eigentlich noch werden? Erst springen sie mit großer Geste auf den Web 2.0-Mitmachzug auf - und das mächtig spät - und dann versuchen sie genau das zu unterbinden, was das Kommunikationsforum Internet ausmacht und begründet: Aneignung, Verfremdung, Selbstermächtigung. Wenn die solche Angst vor der Eigendynamik des Internets haben, sollen sie doch bitte weiter ihre Infobroschüren machen", postet ein Rafael auf der Uni-Piazza.


Thorsten Büker / 22.12.10 / TLZ

22.12.2010, 18:30
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106968&offset=0

Autor: Jan-Frederick Eick
Pinnwand: Piazza

veröffentlicht am: 22.12.2010, 18:30 Uhr
verfällt am: 25.12.2010, 18:30 Uhr

Die TLZ guckt auch lieber Pr0n als Lipdub

Siehe hier :D



Liebe UK, ihr habt's anscheinend nicht verstanden. Schade, dass ihr auch nicht hier mit den Studierenden sprecht, sondern lieber mit der TLZ.



Wenns um sowas neumodisches wie Web 2.0 geht, sitzt der Mob wohl am laengeren Hebel.

22.12.2010, 19:14
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106969&offset=0

Autor: Bernd Naumann

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 22.12.2010, 19:14 Uhr
verfällt am: 25.12.2010, 19:14 Uhr

der fall lipdub in der regionalpresse

Porno-Parodie auf Bauhaus-Video auf tlz.de

D
Am 23. Dezember, 1 Uhr 22 bekommt die Piazza besuch von draußen. Der findet:
M
tatsächlich peinlich und bedenklich der Uni-interne Umgang mit dieser Thematik.
SFX
schnipp
M
Bauhausstudent mir grauts vor dir.
23.12.2010, 01:22
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106972&offset=0

Autor: Edith Dörfler

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 23.12.2010, 01:22 Uhr
verfällt am: 30.12.2010, 01:22 Uhr

Außenwirkung wegen Lipdub

Nachdem ich, ursprünglich aus Interesse an Eurem Weimarer Lernort, die Diskussion und Aggression bezüglich Eures Lipdubs etwas verfolgt habe, muss ich sagen, dass als tatsächlich peinlich und bedenklich der uni-interne Umgang mit dieser Thematik wirkt.

Alles in allem scheinen die pöpelnden Studierenden in Weimar sehr eitel zu sein, was die Außenwirkung ihrer bekannten Hausnummer betrifft. Und womöglich auch etwas verkrampft, wenn es darum geht, diesem Anspruch selber gerecht werden zu müssen.

Ein sehr überschaubares Trüppchen hat den Humor und wohl auch den Mut aufgebracht, an diesem Versuch teilzunehmen. Ein großer Rest genügt sich damit, über das vorgeschlagene Resultat die Mäuler zu zerreißen - und damit den Imageschaden selbst zu artikulieren. - Anstatt einfach zu sagen: wir finden uns in der Darstellung nicht wieder und schlagen einen eigenen Versuch als Ersatz vor ...

Ich finde letztlich die Bemühung der Uni durchaus ansprechend, aber bei derart frostigem Klima unter Studierenden eher inszeniert. Bauhaus-Student, mir grauts vor dir.

D
Zwischenzeitlich wurden der offizielle Unikanal auf Youtube selbst Opfer einer Sperrung. Das Web reagierte wie immer, und das Video war bei
„Bauhaus-Uni-worse-ty“ wieder da.
23.12.2010, 01:30
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106974&offset=0

Autor: Bernd Naumann
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 23.12.2010, 01:30 Uhr
verfällt am: 26.12.2010, 01:30 Uhr

will jemand den original bauhaus lipdub nochmal sehen? jetzt ist er richtig gut…

this video is no longer available dua to a copyright claim by...

23.12.2010, 02:13
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106975&offset=0

Autor: Jan-Frederick Eick

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 23.12.2010, 02:13 Uhr
verfällt am: 26.12.2010, 02:13 Uhr

RE: will jemand den original bauhaus lipdub nochmal sehen?

Och Bernd... wer macht denn sowas?

Du weisst doch, etwas aus dem Internet zu entfernen ist ungefaehr so als wuerde man versuchen Pipi aus nem Pool zu fischen.

http://www.youtube.com/watch?v=ex6Jp8W0YmI

D
Um 10 Uhr 37 wird das Kommunikationsverhalten auf der Piazza seziert:
M
Der "große Rest" schweigt. Und das ist nun wirklich nichts Neues
23.12.2010, 10:37
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106978&offset=0

Autor: Felix Clasbrummel
Pinnwand: Piazza

veröffentlicht am: 23.12.2010, 10:37 Uhr
verfällt am: 26.12.2010, 10:37 Uhr

Bez 'Außenwirkung wegen Lipdub' (:piano)

vielleicht sollte beachtet werden, dass sich keine Vertretung der Bauhaus-Studierenden äußerte, sondern lediglich Einzelne, die, unter Umständen aufgrund ihres hohen Mitteilungsbedürfnisses (hallo), keinen repräsentativen Querschnitt eines sogenannten Bauhaus-Studierenden erzeugen [können].



Dass Sie die am UK-Lipdub mitwirkenden Studierenden in Schutz nehmen, ehrt Sie, dass aber "ein großer Rest" pöbelt, ist etwas eilig.

Der "große Rest" schweigt. Und das ist nun wirklich nichts Neues.

D
Um 12 Uhr 12 wird dem extern entsetzten Besucher unsere Uni erklärt, und dass dieses Video
M
nicht das Resultat von Spontanität und Spass sondern eine sorgfältig geplante Spass- und Spontanitätssimulation
D
sei.
Durch eigenmächtiges Handeln der UK und die Nichtbeachtung der internen kreativen Potenziale wurde
M
das vollkommen ausgelutschte Konzept "Lipdub" zum zigtausendsten Mal aufgewärmt und das auch noch besonders schlecht.
D
Verbunden mit der versöhnlichen Aufforderung
M
schauen Sie sich an was hier wirklich produziert wird
SFX
schnipp
M
und lassen Sie sich bitte nicht durch vereinzelte Personen die von Bücherverbrennung und entarteter Kunst sprechen zu einem vorschnellen Urteil verleiten.
23.12.2010, 12:12
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106984&offset=0

Autor: Rafael Jove

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 23.12.2010, 12:12 Uhr
verfällt am: 06.01.2011, 12:12 Uhr

@ Frau Dörfler

Liebe Frau Dörfler,

zunächst einmal danke für Ihr Interesse an unserer Universität. Das mögen wir eitlen Studierenden wenn man sich auch von außen für uns interessiert.

Ansonsten muss ich Ihnen vehement widersprechen. Der von der Uni-Kommunikation veranlasste Lipdub ist nicht das Resultat von Spontanität und Spass sondern eine sorgfältig geplante Spass- und Spontanitätssimulation. An sich ist das nichts Verwerfliches, vielmehr gilt dies für so ziemlich alles was die Unterhaltungsmedien produzieren nur muss das Ergebnis, wenn man es denn schon so genau plant, wenigstens gut sein und das trifft auf den traurigen Lipdub der Bauhaus-Universität eben nicht zu.

Die Sache die hier so viele aufregt ist, dass eine Abteilung die zur Universität gehört und darum zum Wohle der Uni, ihrer Mitarbeiter und Studierenden handeln sollte vollkommen eigenmächtig und kenntnislos an der Realität unserer Universität vorbei agiert. Wir sind eine Universität mit enormem kreativen Potential. Kommen Sie doch gerne einmal im Sommer zu unserem Rundgang und schauen Sie sich an was hier an Filmen, Produktdesign, Grafik, Audio usw.produziert wird. Wir haben jede Menge Musiker an der Universität die mit interessanter Musik und experimentierfreudigem Ansatz durchaus auch erfolgreich sind. Warum hat die Uni-Kommunikation nie diese Musiker gefragt, warum wurde keine Filmemacher aus der Uni gefragt. Warum wurde nicht ein Wettbewerb für eine gute Filmidee ausgelobt? Ich denke keiner der hier Studierenden hat ein Problem damit Promotion für den Studienort Weimar zu machen wenn es auf eine künstlerisch anspruchsvolle oder zumindest wirklich lustige Weise geschieht. Mit dem Geld was die UK augegeben hat um ausserhalb der Uni einen vollkommen lächerlichen Mainstreampop-Song produzieren zu lassen, hätten viele Studierende hier mehr anzufangen gewusst.

Die UK hat im Alleingang das vollkommen ausgelutschte Konzept "Lipdub" zum zigtausendsten Mal aufgewärmt und das auch noch besonders schlecht. Für eine Universität mit Medienfakultät und einem Schwerpunkt bei kreativen Studiengängen ist das Reiten eines toten Konzepts um "potente" neue Studenten zu gewinnen nicht unbedingt weise, meinen Sie nicht?

Kommen Sie nach Weimar Frau Dörfler, schauen Sie sich an was hier wirklich produziert wird und dann vergleichen Sie es mit diesem unsäglichen Promotionstool das gegen den Widerstand u.a. der Mitarbeiter der Fakultät Medien ins Netz gestellt wurde. Vielleicht verstehen Sie dann warum wir uns hier so verkrampft und kleinlich aufregen und lassen Sie sich bitte nicht durch vereinzelte Personen die von Bücherverbrennung und entarteter Kunst sprechen zu einem vorschnellen Urteil verleiten. Gepöbelt wurde hier nämlich zum allergrößten Teil nicht.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und freue mich auf Ihren Besuch zum Rundgang 2011. Dann wird es Ihnen vorm Bauhaus-Studierenden hoffentlich nicht mehr grauen.

Herzlichst

R.Jové

D
Um 14 Uhr 15 werden Interviews vom Drehtag veröffentlicht. Darafhin wird Grobe kritisiert, dass
M
er sagt 'man soll sich reiben' und 'jeder soll seinen film machen', uns dann aber unsere mashups und remixes sperren laesst.
23.12.2010, 14:15
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106987&offset=0

Autor: Markus Westphal

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 23.12.2010, 14:15 Uhr
verfällt am: 26.12.2010, 14:15 Uhr

Interview Frank Grobe für bauhaus.fm

Am Drehtag und Lipdub-Drehort, führte ich u.a. ein Interview mit Frank Grobe von der Universitätskommunikation der Bauhaus Universität Weimar folgendes Interview.



Dieses Interview fand in Vorbereitung zur bauhaus.fm-Sendung vom 01.11.2010, mit dem Schwerpunkt "Hochschulmarketing" statt.

Interview mit Student Pierre Kramann-Musculus für bauhaus.fm

Ebenfalls gleicher Ort, gleiche Stelle ein O-Ton eines Studenten.

23.12.2010, 15:08
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106990&offset=0

Autor: Bernd Naumann

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 23.12.2010, 15:08 Uhr
verfällt am: 26.12.2010, 15:08 Uhr

also doch ein lippenbekenntnis...

wenn ich mir das interview mit frank so hoere, dann sagt der ja an sich ganz ganz nette sachen. klar, das klingt alles bisschen wie ein verkaufsgespraech, aber gerade wenn er sagt 'man soll sich reiben' und 'jeder soll seinen film machen', uns dann aber unsere mashups und remixes sperren laesst, dann faellt es mir schwer diesen woertern ein funken wahrheitsgehalt abgewinnen zu koennen!



wir haben uns an eurem lipdub gerieben! wir sind selbst aktiv geworden! ohne zu fragen. wir sind alt genug. wir haben uns mit eigenen lipdubs praesentiert! so wie wir das bauhaus zeigen wollten.

und ihr? wie habt ihr darauf reagiert? unsere mashups waren nicht in eurem sinne der universitaetspraesentation! es passte nicht in euren marketingplan! und das ganze wird in der tlz auch noch kleingeredet, weil "das video ja schon ueber einem jahr alt war".



die uk gibt doch selbst zu, dass so ein lipdub eine laengere beschaeftigung ist, dass nach unter 48h noch keine meisterwerke, aber zumindest ziemlich amuesante, entstanden sind, ist dabei selbsterklaerend. aber es hat gezeigt wie schnell wir kraefte und resourcen mobilisieren koennen, wenn wir denn nur wollen.



mitgemacht beim uk lipdub haetten sicher auch viele, wenn es nicht so kuenstlich inszeniert wurden waere, oder man in seinem strafen uniplan doch ein zeitfenster haette finden koennen. aber von dem punkt an entfernen wir uns schon wieder sehr weit vom urspruenglichen problem, oder man naehert sich ihm erst. je nachdem von welche seite man das betrachten moechte.



salut & zum grusze!

D
Um 15 Uhr 13 wird schließlich erkannt:
M
Das Ereignis selbst ist nicht die viele Energie wert die da nun in die Konflikteskalation fließt.
D
und man will
M
Einen runden Tisch natürlich!
23.12.2010, 15:13
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106989&offset=0

Autor: Rafael Jove

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 23.12.2010, 15:13 Uhr
verfällt am: 26.12.2010, 15:13 Uhr

Nochmal in konstruktiv

Menschmensch, ein Tag vor Heiligabend und wir arbeiten uns hier alle total an diesem unseeligen Lipdub ab. Ich muss doch noch Kreativgeschenke basteln!

Das Ereignis selbst ist wirklich nicht die viele Energie wert die da nun in die Konflikteskalation fließt. Ich denke es ist ausreichend klar geworden, dass was im Argen ist zwischen UK und Studierenden/ künstlerischen Mitarbeitern.

Und was machen wir da als konfliktgeschulte Teamplayer die wir sind? Einen runden Tisch natürlich! Setzen wir uns also zusammen und besprechen mal ganz friedlich wo der Schuh drückt. Alles andere bringt jetzt nix mehr. Sind doch Ferien.

Ich erhebe meine Teetasse auf einen konstruktiven Neubeginn in 2011. Und nun lasst uns ausziehen und Liebe schenken.

D
Damit verabschiedet sich die Piazza an die heimischen Herde, zwischenzeitlich steigen einige Heuler mit
M
viraler kommunikation
D
oder
M
Fettnaepfchen an Backpflaumen
D
auch
M
Grundschüler
D
werden verglichen,
M
Kultur-erbe-schändung
D
vermutet, der Song auseinangergenommen, und schließlich eine
M
Lip Dub Rip Abstimmung
D
gestartet:
M
Soll der Bauhaus Lip Dub Rip (Sofa, drei Leute, Couch) als Kunst erklärt werden und wieder als Video bei Youtube laufen?
D
Die schließlich – leicht manipuliert – mit 1337 Stimmen konstatiert:
M
Ach, alles peinlich, alles doof.
27.12.2010, 03:36
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=107022&offset=0

Autor: Bernd Naumann
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 27.12.2010, 03:36 Uhr
verfällt am: 30.12.2010, 03:36 Uhr

@friderike // insidertips

kennst du niemanden der marketing macht? ich hab gehoert solche leute kennen sich bestenes mit so viraler kommunikation aus... vielleicht weisz die uk ja mehr?





bis dahin: der lipdub viking ist wieder on :)

29.12.2010, 11:13
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=107052&offset=0

Autor: Tilman Porschuetz

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 29.12.2010, 11:13 Uhr
verfällt am: 19.01.2011, 11:13 Uhr

Re: Menschenwuerde? ich dachte das faellt unter den punkt terroristisch?

Ich habe einen Kuehlschrank voll Fettnaepfchen an Backpflaumen abzugeben.



Und ich finde es unerhoert, was fuer eine Sprache sich auf der Piazza eingeschliechen hat.



PS: kleiner Tipp, nach Feiertagen schlafen die da ein wenig und man kann alles moegliche posten.



Fuer die Lipdub Porno Version wuerde ich empfehlen sich einen Youku account anzulegen, da bin ich mal gespannt, wie die UK ner Chinesischen Firma was von Zensur erzaehlt.



我要YouTube!我要facebook!

07.01.2011, 21:10
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=107369&offset=0

Autor: cornelius.andreas luedtke
Pinnwand: Piazza

veröffentlicht am: 07.01.2011, 21:10 Uhr
verfällt am: 10.01.2011, 21:10 Uhr

sogar diese Grundschüler...

fabrizieren einen kreativen Lipdub als die liebe UK

08.01.2011, 03:25
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=107376&offset=0

Autor: Martin Bomba

Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 08.01.2011, 03:25 Uhr
verfällt am: 11.01.2011, 03:25 Uhr

Lipdub @cornelius.andreas luedtke: sogar diese Grundschüler...

... und genauso so

http://www.youtube.com/watch?v=AKesf_5snuo

funktioniert das Lipdub Konzept.



- der Hausmeister macht die Kamera

- Backgroundsänger statt Graffitikünstler

und Otto ist auch dabei!



Danke Cornelius.



Danke Elvis.



@ UK: Kopfausschalten ist manchmal mehr.

08.01.2011, 03:50
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=107377&offset=0

Autor: Martin Bomba
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 08.01.2011, 03:50 Uhr
verfällt am: 11.01.2011, 03:50 Uhr

Lipdub, (Kritik extended vers.) ...wenn das Gropiuszimmer bespielt worden wäre,

wäre es Kulturerbeschändung.... ( http://soundcloud.com/lipdub-interview/interview-bauhaus-fm-mit-pierre-kramann-musculus-student-der-bauhaus-universit-t-am-drehtag ) 4:43



Die UK sagt:

http://soundcloud.com/lipdub-interview/interview-bauhaus-fm-mit-frank-grobe-von-der-universit-tskommunikation-am-drehtag



1:47 ...also wir wollten schon auch irgendn bekannten song nehmen von irgendjemandn aber entweder war es zu lang äh es war zu kurz (bessere wahl) entweder hat sozusagen der inhalt (?) des texts also äh ich meine bekannt ist ja dieses __i got a feeling__ ähm oder i got a feeling tonight___ und äh ich meine wir wollen ja nicht nur zeigen das es nur party ist äh das war halt dieses Problem entweder haben wir partysongs, aber die party ist aber nicht den ganzen tag, äh also anner universität passier auch am tag irgenwas und passieren auch viele viele interessante sachen....



(0:33 BAR AND LIQUOR, SPACEKID AND KICKER, ARE GALLERY PPPORNOGRAFY CREATES A WORLD U LIKE TO SEE)

Also wenn das keine Hookline für einen Partysong ist, dann was sonst?



5:20

ja also wir wollten auch schon zeigen das es nicht irgendwie trist und leer ist oder so sondern äh hm sondern und so was melancholisches ist auch schwer dann rüberzubringen.....





Alternative durch die UK geflaggte, verbannte unerwünschte Lipdubs



http://www.youtube.com/watch?v=_tKZ7ukGBlo

http://www.youtube.com/watch?v=Mndu5sw0VuA

http://www.youtube.com/watch?v=m1UNe-xETfU





Eigentlich hat Rafael Jové vor Weihnachten schon alles gesagt. trozdem...



http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=106989

08.01.2011, 19:02
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=107396&offset=0

Autor: Naomi-Tereza Salmon
Pinnwand: Piazza

veröffentlicht am: 08.01.2011, 19:02 Uhr
verfällt am: 29.01.2011, 19:02 Uhr

Re: Lip Dub Rip Abstimmung

1. Gibt es keinen Grund zur Abstimmung — alle Videos sind nach wie vor im Netz bzw bei YouTube zu finden (siehe Beitrag von Martin Bomba oder Google

2. Braucht man kein Voting um Dinge zu Kunst zu erklären.

Bild

via

10.01.2011, 01:49
http://www.uni-weimar.de/cms/index.php?id=1624&messageid=107434&offset=0

Autor: Bernd Naumann
Pinnwand: Piazza
veröffentlicht am: 10.01.2011, 01:49 Uhr
verfällt am: 13.01.2011, 01:49 Uhr

traut deswegen keinen wahlcomputern

und im kern keiner wahl, weil es immer menschen gibt die das ergebnis verfaelschen koennen. sieht man dies doch sehr schoen an ueber 4500 stimmen fuer den uk lipdub.

10.01.2011, 01:49
http://www.snappoll.com/poll/355599.php



 

Die Lip Dub Diskussion - was meinen die Studenten?.
Soll der Bauhaus Lip Dub Rip (Sofa, drei Leute, Couch) als Kunst erklärt werden und wieder als Video bei Youtube laufen?
Ja, klar! Das ist Bauhaus. Ab auf Youtube!
Nein, also das ist doch Schmuddelkram und außerdem gemein.
Das Original war doch super! Wieso die Aufregung.
Ach, alles peinlich, alles doof.
Create a Poll | Make a Quiz
Die Lip Dub Diskussion - was meinen die Studenten?
Soll der Bauhaus Lip Dub Rip (Sofa, drei Leute, Couch) als Kunst erklärt werden und wieder als Video bei Youtube laufen?
Ach, alles peinlich, alles doof. 93% 102733
Das Original war doch super! Wieso die Aufregung. 6% 7056
Nein, also das ist doch Schmuddelkram und außerdem gemein. 0% 477
Ja, klar! Das ist Bauhaus. Ab auf Youtube! 0% 116
total votes: 110382